3D Druck eines Beinhalters

3D Druck hat schon viele Besonderheiten zu beachten. So muss man Löcher etwas größer machen. Auch muss man beim Druck ein wenig was beachten, so darf der Drucker nicht im Zug stehen und die Arbeitsfläche muss sauber und Fettfrei und so weiter sein und im Zweifelsfall folgendes passiert hilft nur noch Haarspray auf der Unterlage:

img_20161205_230706196

Das sind alles Objekte die sich beim Drucken vom Träger gelöst haben.

Aber eben nach dem Haarspraytrick kam dann folgendes:

img_20161205_230627429

Hier musste ich das Loch noch nachbohren und das Loch für die Mutter nachfeilen. Eben alle Maße genau nach Tabellenbuch gemacht… Sprich nicht mit der Druckungenauigkeit gerechnet.

Bis 6. Januar müssen noch 19 von den Dingern aus dem Drucker raus kommen, Ocala soll beim nächsten Treffen auf anderen Füßen stehen.

3D-Drucker

Ich habe mir jetzt am Black-Friday einen 3D-Drucker zugelegt. Ich hab lang mit mir gehadert, erst mit der Frage ob und dann mit der Frage welchen. Naja, jetzt wurde es einer der sehr einfach zu nutzen ist. Wenn ich ihn halbwegs oft nutze, dann wird er sicher irgendwann durch einen anderen ersetzt. Da ich aber noch nie wirklich 3D Konstruiert habe ist das schon ein groß genuges Themenfeld mit dem ich mich beschäftigen darf. Da wollte ich nicht auch noch mich mit Slicern und Co. beschäftigen. Deswegen wurde es so ein Da Vinci Mini w bei dem schon recht viel und sehr einfache Software mit kommt. Im Drucker steht auch schon das erste Druckergebnis. 😉

3d-drucker

Und dann gibt es da noch ein Projekt für meinen Funk-Fred und einen WiFi Fred (Mit Unterstützung von Lanbahn.de) weswegen hier wahrscheinlich in den nächsten Wochen hier kaum neues zu sehen sein wird.

Transport Optimierung

Ich hab mal wieder angefangen für den Transport bei meinen Modulen zu optimieren. Dafür werden alle Anschraubteile und ein paar Kabel sowie Stromversorgung für die Arduinos nun unterm Modul festgemacht. Wieder weniger einzeln zu transportieren und weniger zum Vergessen. 😉

img_20161117_211205576

img_20161117_211305453

Appalachia in Virginia

Ich hab in Virginia mal wieder ein bisschen rum gesucht und diese interessante Gegend um Appalachia gefunden. geht mal die Strecken in jede Richtung ab. Da findet man sehr interessante Anlagen. Viele abgebaute Strecken, immer wieder 2 Strecken nebeneinander in einem Tal und Coal und Gravel… Hopper Country. 😉

icon-car.pngKML-LogoFullscreen-LogoQR-code-logoGeoJSON-LogoGeoRSS-Logo
Appalachia, Virginia, USA

Karte wird geladen - bitte warten...

Appalachia, Virginia, USA 36.906337, -82.781188

Ocala wird Grün – Lauffen kann kommen

Ocala wird Grün, ich hab die Bodendecker aufgebracht. Außerdem habe ich 2 Weichen anders programmiert und eine Weiche nachgebessert. Die eine Weiche war der Experte um jeden zweiten Waggon entgleisen zu lassen. Über 2 Stunden habe ich daran gearbeitet. ich musste 2 cm vor der Weiche ein Gleis austauschen und an der Weiche kleben und feilen. Nach mehreren Testfahrten hab ich das Problem als erledigt angesehen.

Jetzt muss ich noch an der linken Seite von Ocala 2 kleine elektrische Problemchen beheben und dann kann Lauffen kommen. Das ist ja schon 04.05.2016…

IMG-20160425-WA0008 IMG_20160426_225648361 IMG_20160426_225625103 IMG_20160426_084855111 IMG_20160426_084849569 IMG_20160426_084835599

Lauffen Vorbereitung

Ein Bericht über meinen Aufenthalt in den USA kommt irgend wann mal, sobald sich wieder Zeit findet. Ich hab gestern und heute mal alle Module für Lauffen vorbereitet. Ocala hat 6 Löcher mehr bekommen, damit es 100%ig americaN-TT Kompatibel ist. Ich muss nur noch einen Adapterstecker machen.

wpid-wp-1431722436472.jpeg

Außerdem habe ich ein Schienenstück in Ocala austauschen dürfen (ganz links, zweites Gleis von unten) und die zwei Wechen rechts daneben ausbessern dürfen. Die Linke wurde nur nachgebogen und etwas nachgeschliffen, die Rechte hat eine neue Stellschwelle bekommen. wpid-wp-1431722408905.jpeg

Und ohne Bild, beim Kwik-E-Mart habe ich 3 Gleisabschnitte wieder mit Strom versorgt. Diese hatten ja in Schutterwald ein wenig den Spaß gehemmt.

 

Und zu guter letzt habe ich meinen Soundfred umprogrammiert. Ich habe bei Zimo haufenweise gute Sounds gefunden um den Soundfred zu bestücken, hier habe ich mich vor allem bei den Sounds der Dash7 bedient. Da gibt es ein langes und kurzes Horn sowie die Glocke und die Weichensignale. Ich habe die letzten beiden noch etwas überarbeitet. Nun gefällt mir das Teil richtig gut.

DSC_2003