2016-01-16 Modellbahnwelt Odenwald

Ich war endlich mal in der Modellbahnwelt Odenwald. Allerdings war ich auch etwas enttäuscht. Die Halle ist extrem dunkel und auf den Anlagen bewegt sich kaum was. Die Oberhausenanlage war sehr lieblos… Hier kommt der Flair nur auf wenn wirklich Züge fahren würden. Und die großen Rangierbahnhöfe ohne Rangierarbeiten sind etwas trostlos. Dafür ist sie riesig und hat viele Gebäude die nicht aus dem Repertoire der Modellbahnhersteller kommen.

Hier erstmal die kleineren Sachen, ein geiles Abriß-Diorama.

Eine noch nicht fertig aufgebaute Anlage in einer dunklen Ecke.

Und weiter geht es mit deutschen Burgen.

Und nun eine geniale kleine Modulanlage nach Schweizer Vorbild (H0m).

Dann standen da am Rand noch ein paar Module einer Anlage vom Modellbauteam Köln (Ich geh zumindest stark von aus, die Handschrift ist ja klar erkennbar).

Und ein wenig US. Das interessante an der Schauanlage war das das hintere Gleis mit Pickeln versehen war und das vordere nicht. Dementsprechend fuhr auf dem hinteren Gleis auch ein Märklin Big Boy.

Und die alte Anlage aus der Lautenthaler Modellbahnausstellung die irgendwann zu machen musste mangels Besuchern. Das war die Anlage auf der am meisten los war und auf der auch viele Tastenaktionen waren.

Und nun noch die Donauanlage. Diese hatte einen riesen Schattenbahnhof und eine Schmalspurbahn die aber nicht fuhr. Insgesamt fuhr hier nicht viel… :(

Nun noch diverses…

Und nun die Oberhausenanlage.